30 Jahre Friedliche Revolution



30 Jahre Friedliche Revolution

Uneinigkeit beim Gedenken an SED-Unrecht

1989 gingen immer mehr Menschen in der DDR gegen das SED-Regime auf die Straße. Die Proteste endeten mit dem Mauerfall und dem Ende der DDR. 30 Jahre später will der Bundestag die Freiheitskämpfer und die Opfer der SED würdigen. Doch über das Wie sind sich nicht alle einig

deutschlandfunk.de, 6.6.2019

Heißt es "Wende" oder "Friedliche Revolution"?

In diesem Jahr feiert Deutschland das 30. "Wendejubiläum" – oder sollte man lieber sagen, 30 Jahre "Friedliche Revolution"? Zumindest wünschen sich das einige Wissenschaftler und Politiker. Sie halten "Wende" für politisches Framing durch die SED

mdr.de, 11.6.2019

Bundestag

"Die Mauer ist nicht einfach umgefallen"

Der Bundestag hat die friedliche Revolution in der DDR vor 30 Jahren gewürdigt

deutschlandfunk.de, 6.6.2019

Revolutionsfeier erst am 9. November? Bürgerrechtler fordern 9. Oktober

Die Friedliche Revolution jährt sich im Herbst zum 30. Mal und soll ab 9. November gefeiert werden. Dieser Vorschlag einer extra eingesetzten Kommission stößt auf wenig Verständnis bei Bürgerrechtlern. In einem offenen Brief fordern sie die Vorverlegung der Feier auf den 9. Oktober. Das Datum gelte gemeinhin als Beginn der Friedlichen Revolution

l-iz.de, 3.6.2019

Heute vor 30 Jahren

Ein letztes Mal "Zettelfalten" in der DDR

Rund 99 Prozent Zustimmung - das ist das typische Wahlergebnis in der DDR. Auch bei den Kommunalwahlen am 7. Mai 1989 soll es so sein. Doch engagierte Bürger machen der SED-Führung einen Strich durch die Rechnung

n-tv.de, 7.5.2019

Jahrestag der ersten Proteste

DDR: Wahlen als Geste der Unterwerfung

zdf.de, 7.5.2019

Rückblick: Leipzig am Vorabend der Friedlichen Revolution

Am 7. Mai 1989 fälschte die SED-Führung das Ergebnis der Kommunalwahlen in Dresden, Leipzig und Karl-Marx-Stadt. Bürgerrechtler hatten mitgezählt. Zum 30. Jahrestag wurden sie im Leipziger Paulinum geehrt

mdr.de, 6.5.2019

Lyoner Künstler plant Taschenlampen-Lichtprojekt in Leipzig

Anlässlich des 30. Jahrestages der Friedlichen Revolution wird der Künstler Philippe Morvan im Hauptbahnhof eine Licht- und Toninstallation zeigen. Rund 1000 Taschenlampen sollen dabei verwendet werden. Leipziger können mit ihren alten Lampen aktiv mithelfen

lvz.de, 16.4.2019

Demonstrationen in Leipzig: Von St. Nikolai in die Freiheit

Heute vor 30 Jahren: Am Rande der Frühjahrsmesse demonstrierten Teilnehmer eines Friedensgebetes in der Innenstadt. Danach durften Tausende Ausreisewillige die DDR verlassen. Ein wichtiger Sieg über die SED-Machthaber

lvz.de, 13.3.2019

Grundkonzeption für das Lichtfest 2019 vorgestellt

Lichträume und Lichtfest: der Leipziger Ring als Lichtweg

leipziginfo.de, 6.3.2019

30 Jahre Friedliche Revolution

"Wir Deutschen haben uns gegenseitig beschenkt"

30 Jahre nach der Friedlichen Revolution 1989 sagt Joachim Gauck: "Wir haben uns damals gegenseitig beschenkt". Es gebe nichts Größeres als ein Bürger zu sein

zdf.de, 26.2.2019

Mauerfall vor 30 Jahren

Erinnern an die friedliche Revolution

lr-online.de, 14.2.2019

30 Jahre Wende 1989/90

Wolf Biermann kommt zu Besuch

Wolf Biermann war unbequem, rechnete in seinen Liedern mit der DDR-Regierung ab - und er bekam zu spüren, was die Oberen davon hielten. Dem Berufsverbot folgte die Ausbürgerung. Und das führte zu landesweiten Protesten. Der Rausschmiss, 43 Jahre ist er bald her

mz-web.de, 12.2.2019

30 Jahre friedliche Revolution

Nach einem „sehr erfolgreichen Jahr 2018“ bereitet sich das Grenzlandmuseum Eichsfeld in Teistungen auf ein ganz besonderes Jahr 2019 vor. 30 Jahre friedliche Revolution stehen im Mittelpunkt

goettinger-tageblatt.de, 31.1.2019