Opfer der Mauer

Fotos, Artikel, Tondokumente, Videos


Fotos


Fakten zum Thema

Chronik der Mauer: Todesopfer der Berliner Mauer

Übersicht von 1961 - 1989 mit ausführlichen Informationen zu jeder Person

Opfer von Mauer und Grenze

Videos, Audios, Artikel

mdr.de

Informationen zu Peter Fechter

Beim Fluchtversuch aus der DDR am 17.8.1962 erschossen

Chris Gueffroy

Wikipedia


Artikel


30 Jahre Mauerfall

Die Toten am Eisernen Vorhang

Mauer, Todesstreifen, Schießbefehl: Der Fluchtversuch aus der DDR hat Hunderte das Leben gekostet. Über die exakten Opferzahlen an Mauer und innerdeutscher Grenze wird bis heute gestritten. Viele dieser Einzelschicksale bleiben weiterhin ungeklärt

deutschlandfunk.de, 7.11.2019

Herzinfarkte bei Kontrollen

Weit mehr Tote an der DDR-Grenze?

Angaben des Berliner Mauermuseums zufolge sind mehr als 350 Menschen bei Kontrollen an der innerdeutschen Grenze an Herzinfarkten gestorben. Das berichtet das ARD-Politikmagazin FAKT

tagesschau.de, 13.8.2019

„DIE JÜNGSTEN OPFER DER MAUER“, ARD

Es ist nie vorbei

Die Dokumentation erinnert an die über 30 Kinder und Jugendlichen, die durch unterlassene Hilfeleistung oder kaltblütigen Mord an der innerdeutschen Grenze ums Leben gekommen sind

fr.de, 5.8.2019

Interview | Doku "Die jüngsten Opfer der Mauer"

"Mehr als 30 Kinder sind ertrunken oder wurden erschossen"

Unter den Opfern an der Berliner Mauer und der innerdeutschen Grenze waren auch Kinder und Jugendliche. Die Dokumentation "Die jüngsten Opfer der Mauer" widmet sich dem Thema. Regisseurin Sylvia Nagel spricht im Interview über die Taten an der Grenze

rbb24.de, 5.8.2019

"Die jüngsten Opfer der Mauer"

Wie die DDR den Tod von Kindern in Kauf nahm und sogar ihre Rettung verhinderte

Die deutsch-deutsche Teilung liegt jetzt schon fast 30 Jahre zurück. Doch es gibt Schicksale, die bis heute berühren. Zu diesem Anlass zeigt die ARD am 5. August um 23.20 Uhr den rbb-Film "Die jüngsten Opfer der Mauer"

focus.de, 1.8.2019

Grenzregime

Die Todesopfer der deutschen Teilung

Wie viele Menschen starben entlang der innerdeutschen Grenze? Über die Zahl und welche Fälle man zu den Opfern zählt, wurde lange unter Wissenschaftlern gestritten. Jochen Staadt und Klaus Schroeder haben Kriterien aufgestellt und die Fälle zusammengetragen für ihr Buch „Die Todesopfer des DDR-Grenzregimes an der innerdeutschen Grenze 1949 -1989“

deutschlandfunk.de, 6.11.2017

Unrechtsregime

DDR-Grenzer töteten schon vor der Mauer 39 Menschen

Schon 1948 entstand der „Ring um Berlin“, der am 13. August 1961 zur Mauer um West-Berlin wurde. Jetzt ist ein Gedenkbuch für die Opfer dieses weitgehend vergessenen Staatsverbrechens erschienen

welt.de, 9.11.2016

Opfer der Berliner Mauer

Tragische Umstände

Von 136 Opfern der Berliner Mauer kamen nach Recherchen von Historikern 46 Menschen am Außenring der Mauer zu Tode

pnn.de, 7.8.2013

Zorniges Gedenken an den ersten Mauertoten

Am 24. August 1961 wurde Günter Litfin auf der Flucht von Ost- nach Westberlin durch DDR-Grenzer ermordet. Durch einen Schuss ins Genick. Jürgen Litfin bewahrt das Andenken an seinen Bruder Günter in einem Grenzturm am Berliner Invalidenfriedhof: „Der Name meines Bruders darf nie mehr verschwinden.“

RP Online, 17.8.2011

Erstes Maueropfer

"Was hatte mein Bruder eigentlich verbrochen"

Günter Litfin war der erste, der an der Berliner Mauer sein Leben ließ, Tage bevor aus einer Stacheldrahtgrenze erst ein Bauwerk werden sollte. Bei einestages erinnert sich Jürgen Litfin an seinen Bruder - und dessen viel zu kurzes Leben, das von zwei Diktaturen zerstört wurde

einestages.spiegel.de, 12.8.2011

Maueropfer ohne Mauer

Wer an den Außengrenzen der DDR-„Bruderstaaten“ getötet wurde, hat keine Chance auf Rehabilitierung. Ein Schicksal

Der Tagesspiegel, 4.11.2009

Mauergedenktag

"Auch Grenzsoldaten können Opfer sein"

Maria Nooke, stellvertretende Leiterin der Mauergedenkstätte, über den schwierigen Umgang mit im Dienst getöteten Grenzsoldaten der DDR

Süddeutsche Zeitung, 13.8.2009

Informationen zu Peter Fechter

Beim Fluchtversuch aus der DDR am 17.8.1962 erschossen

Stasi strickte Legenden über die Maueropfer

Experten stellen Forschungsprojekt über die Menschen vor, die an der Grenze getötet wurden

Der Tagesspiegel, 12.8.2009

Zeitgeschichte

Tod an der Mauer

Zeit Online, 13.8.2009

Kugel ins Herz

Er wollte endlich in den Westen, hielt seinen Plan für sicher. Ein fataler Irrtum: Vor 20 Jahren kam Chris Gueffroy im Kugelhagel an der Berliner Mauer ums Leben. Er war das letzte Opfer des DDR-Schießbefehls, doch auch nach ihm starben noch Menschen auf der Flucht - sogar kurz vor der Wende

einestages.spiegel.de, 4.2.2009

Gefangen in der DDR-Vergangenheit

Zum Jahrestag des Mauerfalls: Ein Stasi-Opfer berichtet über die Leiden der Haft und den Kampf um Entschädigung

Welt Online, 8.11.2008

Das erste Maueropfer

"Tod durch fremde Hand"

einestages.spiegel.de, 7.9.2007

Kinder im Kugelhagel

Die DDR-Führung vertuschte, dass ihre Grenzsoldaten auch Minderjährige erschossen, und verwischte alle Spuren

Focus Online, 13.8.2001

Biografien der Mauertoten - Lesung vom 13. August 2011


Tondokumente


»Das kurze Leben des Chris Gueffroy«

Neun Monate vor dem Mauerfall starb Chris Gueffroy. Er wurde an der Berliner Mauer auf der Flucht erschossen. Der damals 21jährige Gueffroy ist das letzte Todesopfer des unmenschlichen Grenzregimes der SED-Diktatur. Wer war Chris Gueffroy? Warum wollte er nicht mehr in der DDR leben? Was trieb ihn und seinen Freund Christian Gaudian dazu, ihr Leben an der Berliner Mauer aufs Spiel zu setzen? 
Karin Gueffroy, die Mutter, erinnert sich 21 Jahre nach seinem Tod an ihren Sohn, an sein Leben in der DDR, an seine Träume und kleinen Fluchten. Erstmals berichten seine Mutter und engste Freunde über ihr Leben mit Chris Gueffroy. 
Präsentation des Filmes von Klaus Salge, November Film, mit anschließendem Podiumsgespräch.

Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, 9.8.2011


Videos