Tondokumente zur Erinnerungsarbeit


Erinnerungskultur

Wie bleibt Erinnerung lebendig? Die "Runde Ecke" in Leipzig (4 Min.)

Die Runde Ecke in Leipzig wirkt bedrückend. Leiter Hollitzer steht in der Kritik, die Erinnerung an die SED-Diktatur verstauben zu lassen. Bald soll die Runde Ecke ein Forum für Freiheit und Bürgerrechte werden

mdr.de, 12.11.2019

Geschichtsunterricht

Warum in Ost-Familien über das Thema DDR oft geschwiegen wird

Manche Jugendliche kennen die DDR aus Erzählungen ihrer Eltern. Aber in vielen Familien ist die Geschichte auch ein Tabuthema. Im DDR-Geschichtsmuseum in Perleberg erleben Schüler hautnah das ostdeutsche Alltagsleben

deutschlandfunk.de, 6.11.2019

Geschichte(n) erzählen: 10 Jahre Zeitzeugenbuero.de

Das Zeitzeugenportal www.zeitzeugenbuero.de der Bundesstiftung Aufarbeitung besteht seit 10 Jahren und versammelt aktuell über 360 Biografien zu den Jahrzehnten der SED-Diktatur, der deutschen Teilung sowie zum Wiedervereinigungsprozess. Für viele Menschen, die sich mit DDR-Geschichte auseinandersetzen – sei es in der Schule, in außerschulischen Bildungseinrichtungen oder in den Medien – ist das Portal zu einem festen Anlaufpunkt geworden

bundesstiftung-aufarbeitung.de, 15.8.2019

Das Leben der Vielen. Erinnerung als Filmevent

Filme inszenieren Geschichte, sie bringen uns vergangene Zeiten nahe und deuten sie zugleich. Damit prägen sie unser historisches Gedächtnis. Zahlreiche Kinohits und Fernsehserien wie »Good bye, Lenin!«, »Das Leben der Anderen«, »Bornholmer Straße«, »Gundermann« oder »Weissensee« haben von den letzten Tagen der DDR erzählt und ein Millionenpublikum erreicht. Wie sehr wird unsere kollektive Erinnerung durch diese künstlerischen und kommerziellen Erfolge beeinflusst?

bundesstiftung-aufarbeitung.de, 7.5.2019