Das umfassende Internet-Portal zur SED-Diktatur in der DDR und danach...

Gedenkkreuze und Kränze vor der Berliner Mauer

"Picknick ohne Grenzen"- Treffen von DDR-Flüchtlingen & ihrer HelferInnen 2020

Zwei Erzieherinnen aus Stuttgart gesucht, die 1989 Katrin Linke im Auto versteckt über die ungarische Grenze gebracht haben                         Mehr...

Aktuelle Zeitungsartikel



Beratung zu SED-Unrecht in Freital

Die Aufarbeitung von SED-Unrecht hat kein Verfallsdatum. Akteneinsicht und das Beantragen einer Entschädigung sind nach wie vor möglich

saechsische.de, 24.2.2020

Politisch verfolgte in der DDR

Rund 280 Millionen Euro für SED-Opfer in Berlin seit 2007

Sie saßen in Haft, waren Repressionen ausgesetzt und leiden bis heute. Etliche Opfer von politischer Verfolgung in der DDR fühlen sich bis heute im Abseits. Wie kann ihnen geholfen werden?

bz-berlin.de, 24.2.2020

Mit Interview zum Anhören (39.50 Min.)

"Es ist gut, dass ich jetzt aufhöre"

Stasi-Aufarbeitung: Regina Schild gibt Verantwortung in Leipzig ab

Knapp 30 Jahre leitete Regina Schild die Aufarbeitung der Stasi-Unterlagen in Leipzig. Ende Februar geht sie in den Ruhestand. Ihre Arbeit hat dazu beigetragen, dass von den 8,6 laufenden Kilometern Akten zur DDR-Diktaturgeschichte 99 Prozent erschlossen sind

mdr.de, 18.2.2020



Sie haben eigene Erfahrungen, Anmerkungen oder Kritik? Schreiben Sie eine E-Mail oder ins Gästebuch.



Bildnachweis: Symbol links "Schwerter zu Pflugscharen © www.friedensdekade.de / Hintergrundfoto: © Matteo Paciotti / Foto oben: © Takahisa Matsuura