Das umfassende Portal zur SED-Diktatur in der DDR. Aus Quellen im Internet und von Einzelnen

Gedenkkreuze und Kränze vor der Berliner Mauer

13.7.2018


Stasi-Gedenkstätte Hohenschönhausen

Streit um die Deutungshoheit in der DDR-Aufarbeitung

Zeitzeugen-Führungen durch die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen sollen ein Gefühl geben, wie sich politische Verfolgung in der DDR anfühlte. Für aktuelle, parteipolitisch motivierte Statements sollen sie nicht genutzt werden. Doch es gibt Streit, weil offenbar einige Zeitzeugen genau das versuchen

deutschlandfunk.de, 13.7.2018

Mühlhausen

Erinnerung ans Ende der DDR

Wer möchte Kindern und Jugendlichen davon berichten, wie im Herbst 1989 mutige Menschen in der DDR – anfangs nur wenige – gegen die SED-Herrschaft aufbegehrten und wie die friedliche Revolution in Mühlhausen aussah? Die Stadt sucht Zeitzeugen

thueringer-allgemeine.de, 13.7.2018

Rainer Eppelmann spricht im GaM über die friedliche Revolution 1989

»Am 9. Oktober hat die Angst die Seiten gewechselt«

Mucksmäuschenstill lauschten die rund hundert Neun- bis Elftklässler des Gymnasiums am Markt (GaM) den Worten vom »Staatsfeind Nr. 1« der DDR. Rainer Eppelmann (75), Pfarrer, Bürgerrechtler und Ex-DDR-Abrüstungsminister, berichtete aus erster Hand vom friedlichen Widerstand gegen das SED-Regime

westfalen-blatt.de, 13.7.2018



Sie haben eigene Erfahrungen, Anmerkungen oder Kritik? Schreiben Sie eine E-Mail oder ins Gästebuch.

Bildnachweis: Hintergrundfoto: © Matteo Paciotti / Foto oben: © Takahisa Matsuura