Das umfassende Internet-Portal zur SED-Diktatur in der DDR und danach...

Gedenkkreuze und Kränze vor der Berliner Mauer

Allgemeinere aktuelle Zeitungsartikel



Buchempfehlung

"Die anderen Leben": Eltern-Kind-Gespräche über den Umgang mit der DDR

Mehr als 30 Jahre sind seit dem Mauerfall vergangen. Kinder, die seitdem im Osten geboren wurden, kennen nur das wiedervereinigte Deutschland. Den Eltern jedoch ist die DDR sehr bewusst in Erinnerung geblieben, schließlich sind sie mit ihr großgeworden. Welche Erinnerungskultur hat sich seitdem geformt? Die Autorinnen und Filmemacherinnen Dörte Grimm und Sabine Michel, beide in Ostdeutschland geboren, haben Gespräche zwischen in der DDR sozialisierten Eltern und ihren Kindern begleitet und aufgeschrieben. Ihr Buch "Die anderen Leben" verdeutlicht die inner- und außerfamiliären Unterschiede im Umgang mit der Vergangenheit

mdr.de, 17.10.2020

KUNSTWERK IN WAREN

Erstes „Erinnerungszeichen” für friedliche Revolution

Die Demonstrationen 1989 waren in der DDR ein Aufbruch ins Ungewisse. 31 Jahre später ist in Waren das erste „Erinnerungszeichen” in Ostdeutschland eingeweiht worden

nordkurier.de, 16.10.2020



Sie haben eigene Erfahrungen, Anmerkungen oder Kritik? Schreiben Sie eine E-Mail oder ins Gästebuch.



Bildnachweis: Symbol links "Schwerter zu Pflugscharen © www.friedensdekade.de / Hintergrundfoto: © Matteo Paciotti / Foto oben: © Takahisa Matsuura