Die Privatisierung der DDR-Betriebe durch die Treuhand



Treuhand-Historiker kritisiert Politik

"Die bisherige Erzählung der Einheit ist fragwürdig"

Vor 30 Jahren fiel die Mauer, doch viele Bürger empfinden die ritualisierten Feierlichkeiten als seltsam entrückt von der Realität. Der Historiker Marcus Böick fordert einen neuen Blick auf die Wende - auch auf ihre Makel

spiegel.de, 2.11.2019

Schrotthaufen DDR?

Auch im 30. Jahre nach der friedlichen Wende in der ehemaligen DDR, wird über das Wirken der Treuhand und dessen Folgen für die Wirtschaft im Osten Deutschlands weiter gestritten. Auch Leser der nnz debattieren dazu, wie dieses Beispiel zeigt...

nnz-online.de, 16.5.2019

Ostbeauftragter gegen Untersuchungsausschuss zur Treuhand

30 Jahre nach der Wende will die Linke einen Untersuchungsausschuss zur Treuhand, die mit ihren Abwicklungen für den Wegfall vieler Jobs im Osten sorgte. Der Ostbeauftragte ist fassungslos über die Idee der Linkspartei

mdr.de, 19.4.2019

Zerschlagung von DDR-Betrieben

Wie treulos war die Treuhand wirklich?

berliner-kurier.de, 19.4.2019