Audios: 30 Jahre Deutsche Einheit


In 30 Jahren Deutscher Einheit "Unvorstellbares bewältigt"

Die von der Bundesregierung eingesetzte Kommission "30 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit" hat im Dezember 2020 ihren Abschlussbericht vorgestellt. Im Interview spricht der ehemalige brandenburgische Ministerpräsident und Vorsitzende der Regierungskommission, Matthias Platzeck, über Erfolge, Missverständnisse und Defizite des 30-jährigen Einheitsprozesses. Platzeck erklärt, warum es dringend mehr Ostdeutsche in Leitungsfunktionen braucht - und warum die Kommission ein "Zukunftszentrum für europäische Transformation und Deutsche Einheit" und den 9. November als Nationalen Gedenktag vorschlägt.

bundesregierung.de, 12.12.2020

30 Jahre Wiedervereinigung„

Wir hatten viel Glück, dass alles so friedlich verlaufen ist“

Die Regierung in Bonn habe gewusst, dass es die DDR es nie gewagt hätte, gegen den Willen der Sowjetunion Soldaten gegen das eigene Volk einzusetzen, sagte der ehemalige CDU-Kanzleramtschef Rudolf Seiters im Dlf. Aber man sei besorgt gewesen, dass etwa verunsicherte Grenzpolizisten zur Waffe greifen könnten

Rudolf Seiters im Gespräch mit Christoph Heinemann

deutschlandfunk.de, 2.10.2020

Erfahrungsberichte aus Berlin

Erinnerungen an den 1. Juli 1990

Die Deutsche Einheit jährt sich 2020 zum dreißigsten Mal. Die Bundesregierung erinnert daran in vielfältiger Weise. In einer neuen Podcast-Serie sprechen Zeitzeuginnen und Zeitzeugen über die Meilensteine auf dem Weg zum 3. Oktober 1990. In der ersten Folge geht es um die Überführung der sozialistischen Planwirtschaft in die Soziale Marktwirtschaft

bundesregierung.de, 29.6.2020