"Picknick ohne Grenzen"- Das Netzwerk für alle DDR-Flüchtlinge & ihre Helfer


UNSERE FLUCHTGESCHICHTE

 

Wir sind Katrin & Karsten und möchten mit euch gerne unsere Geschichte teilen. Im Sommer 1989 sind wir aus der DDR geflohen. Es war nicht leicht und so manches Mal waren wir kurz vor der Verzweiflung. Doch der Gedanke an die Freiheit im Westen spornte uns an, es immer wieder zu versuchen. Im Frühjahr 1989 hatten wir alles verkauft, was wir zu Geld machen konnten und reisten zum Leipziger Flughafen - mit nur einem gedanklichen Ziel: endlich in den Westen zu reisen. Wir absolvierten verschiedene Stationen im gesamten Ostblock. Nichts schien zu funktionieren. Unsere vorerst letzte Station: Ungarn. Uns wurde klar, eine Flucht als Paar ist nicht möglich. Wir mussten uns trennen. 

Katrin lernte zwei Mädchen aus Stuttgart kennen, die sie unter der Rückbank ihres VW Polo mit in den Westen nahmen. Auch Karsten gelang die Flucht. Er schwamm eine ganze Nacht von Ungarn nach Jugoslawien durch die Donau und erreichte völlig erschöpft den Westen.

In Gießen haben wir uns dann in einem Aufnahmelager für DDR-Flüchtlinge endlich wiedergetroffen und konnten es kaum fassen - wir hatten es in die Freiheit geschafft!

Jetzt möchten wir unsere Fluchthelfer und Mitflüchtlinge endlich wiedersehen, um uns bei ihnen zu bedanken. Auch andere Flüchtlinge, die es damals aus der DDR geschafft haben und die vielen mutigen Helfer sind herzlich zu unserem gemeinsamen Wiedersehen eingeladen. Wir wollen zusammen das Leben und die Freiheit feiern!

 

Mehr bei www.picknick-ohne-grenzen.de



©  Katrin Linke, www.youtube.com