Aktuell: Januar 2019


31.1.2019


Grenzlandmuseum Eichsfeld

30 Jahre friedliche Revolution

Nach einem „sehr erfolgreichen Jahr 2018“ bereitet sich das Grenzlandmuseum Eichsfeld in Teistungen auf ein ganz besonderes Jahr 2019 vor. 30 Jahre friedliche Revolution stehen im Mittelpunkt

goettinger-tageblatt.de, 31.1.2019

Eiserner Vorhang

Forscher untersuchen Todesfälle von DDR-Flüchtlingen

Elektrozäune, Minen und Grenzsoldaten sollten sicherstellen, dass Bürger der DDR nicht ihr Land verlassen konnten. Dennoch versuchten immer wieder Menschen zu fliehen – und bezahlten das mit ihrem Leben. Forscher beschäftigen sich nun mit gescheiterten Fluchtversuchen entlang des Eisernen Vorhangs

deutschlandfunk.de, 31.1.2019

Demokratieverständnis

Die neue Rechte und die Erinnerung an die DDR

Wieso ist der Zuspruch für rechtspopulistische Strömungen im Osten Deutschlands derzeit besonders groß, das Vertrauen in die Volksparteien dafür umso kleiner? Eine aktuelle Studie scheint den zunehmenden Wunsch nach einer autoritären Führung zu belegen. Historiker suchen nach geschichtlichen Ursachen für die Konjunktur demokratiefeindlicher Positionen

deutschlandfunk.de, 31.1.2019

Damals in der DDR: In diesen Betrieben wurde Industriegeschichte geschrieben

Kaum zu glauben, wie sich Arbeitsorte binnen 50 Jahren verändern können. Wolfgang G. Schröter († 2012) hat zu DDR-Zeiten verschiedenste Industriestandorte besucht. Der Reportage- und Industriefotograf war auch in Chemnitz und Umgebung unterwegs, hat über 100 Aufnahmen gemacht. Ihm widmet das Industriemuseum ab 10. Mai die Ausstellung "Untergegangene Arbeitswelten", die derzeit im Detail erarbeitet wird

tag24.de, 31.1.2019


30.1.2019


Patienten-Dokumente

Akten in ehemaliger Stasi-Klinik entdeckt - Mehrere Anfragen

berliner-zeitung.de, 30.1.2019

Urteil

Deutlich mehr Rente für ehemalige Volkspolizisten der DDR

Nach jahrelangem Streit über die Rente für ehemalige Volkspolizisten der DDR hat nun ein Gericht entschieden. Für Mecklenburg-Vorpommern wird das eine kostspielige Angelegenheit

nordkurier.de, 30.1.2019


29.1.2019


Sachsen sucht Teilnehmer für Demokratie-Programm

Der Sächsische Landesbeauftragte zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Lutz Rathenow, ruft zur Teilnahme am Landesförderprogramm »Revolution und Demokratie« auf. Gerade auch kleinere Initiativen im Freistaat sollten sich um Projektförderung bemühen, erklärte Rathenow am Dienstag in Dresden

sonntag-sachsen.de, 29.1.2019

Grütters setzt Findungskommission ein

Stelle von Stasi-Gedenkstättenleiter Knabe ausgeschrieben

Die Stasi-Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen hat monatelange Negativschlagzeilen hinter sich. Jetzt wird nach dem Ärger um den bisherigen Leiter Hubertus Knabe ein neues Kapitel aufgeschlagen: Die Leitungsstelle wurde neu ausgeschrieben

rbb24.de, 29.1.2019


28.1.2019


Die letzten Todesschüsse an der Mauer

Vor 30 Jahren starb Chris Gueffroy im Kugelhagel

2019 jährt sich der Fall der Mauer zum 30. Mal. Während der 9. November ein Freudentag war, ist der 5. Februar 1989 mit tiefer Trauer verbunden. An diesem Tag starb der Johannisthaler Chris Gueffroy (1968-1989) als letztes Opfer des DDR-Schießbefehls

berliner-woche.de, 28.1.2019


25.1.2019


Neuer Artikel vom 25.1. bei "Artikel zur Stasi": SS-Männer wurden zu Spitzeln

Neuer Artikel zur Erinnerungspolitik der DDR bei "Artikel zur DDR"


23.1.2019


Suhl

Geschichtsmesse: 30 Jahre Demokratie in Ost und West

30 Jahre Demokratie in Ost und West stehen im Mittelpunkt der 12. Geschichtsmesse, die vom 24. bis 26. Januar in Suhl stattfindet. 300 Teilnehmer werden dazu im Ringberg-Hotel erwartet

insuedthueringen.de, 23.1.2019

Klunker in Hartha: Die Geschichte einer Flucht

40 Kilometer, 16 Stunden. Lang und mühsam war die Flucht von Eberhard Klunker. 1975 kehrte er der DDR den Rücken. Seine Geschichte soll eine Frage in den Raum stellen: Warum fliehen Menschen? Am Donnerstag gibt zudem ein Konzert in Hartha

lvz.de, 23.1.2019

Ausstellung an der Europaschule Langerwehe

Schüler lernen Mythos und Wirklichkeit der DDR kennen

aachener-zeitung.de, 23.1.2019

Behörde für Stasi-Unterlagen nun zuständig für SED-Diktatur

Erst bekam die Landesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen neue Aufgaben, jetzt erhält sie auch einen neuen Namen: Künftig heißt die Behörde "Landesbeauftragte oder Landesbeauftragter für die Aufarbeitung der SED-Diktatur"

t-online.de, 23.1.2019


21.1.2019


Kinder der DDR-Vertragsarbeiter aus Mosambik im Portrait

Missgunst bei der Rückkehr in die Heimat

Malte Wandel hat die Kinder der einstigen mosambikanischen Vertragsarbeiter, die in den 80ern in der DDR schufteten, lebten und liebten, portraitiert. Bis heute warten viele der Arbeiter auf große Teile ihres Lohns

deutschlandfunkkultur.de, 21.1.2019


20.1.2019


Ost-West-Liebe

Im Herzen wiedervereinigt

Macht es in Beziehungen heute noch einen Unterschied, wenn ein Partner aus dem Osten und ein Partner aus dem Westen kommt? Redet man anders miteinander, stellt man einander andere Fragen? Drei Gespräche über Ost-West-Liebe

zeit.de, 20.1.2019


19.1.2019


Woidke gegen Abzug der Stasi-Behörde

Brandenburgs Regierungschef Dietmar Woidke (SPD) spricht sich für eine dauerhafte Außenstelle der Stasi-Unterlagenbehörde in Brandenburg aus

moz.de, 19.1.2019

Forschungsverbund aus Thüringen untersucht zwiegespaltenen Blick auf DDR und Wendezeit Historiker der Universität Jena koordiniert neuen Forschungsverbund zur DDR-Geschichte

otz.de, 19.1.2019


18.1.2019


Filmtipp

„Die Geheimnisse des schönen Leo“. Ein Doppelleben in der Bonner Republik

Wegen Schulden war er zu allem fähig: Der Dokumentarfilm „Die Geheimnisse des schönen Leo“ erzählt vom Absturz des CSU-Mitbegründers Leo Wagner und von den Abgründen des Politikbetriebs in den 60er-Jahren

vorwaerts.de, 18.1.2019

Frühere Grenze

Ex-Todesstreifen soll Naturmonument werden

Die löchrigen Betonplatten der Kolonnenwege, die an der einstigen innerdeutschen Grenze entlangführten, eignen sich nicht besonders gut zum Radfahren. Einen durchgängigen Rad- und Fußweg an der 1.390 Kilometer langen Ex-Staatsgrenze soll es auch nicht geben

mz-web.de, 18.1.2019


17.1.2019



16.1.2019


Friedliche Revolution 1989

Ausschuss spricht sich für Waren als zentralen Gedächtnisort aus

nordkurier.de, 16.1.2019

Diagnose Schlamperei

Krankenakten in Stasi-Ruine vergessen

Aktenskandal im ehemaligen Stasikrankenhaus in Buch: 30 Jahre nach der Wende sind dort im Zuge von Recherchen von Berliner KURIER und Berliner Zeitung Patienten- und OP-Akten aufgetaucht, die bei der Räumung der Klinikgebäude im Jahre 2007 vergessen worden sind

berliner-kurier.de, 16.1.2019


15.1.2019


Vor 30 Jahren begann die Friedliche Revolution in Leipzig

Leipzig vor 30 Jahren: Während das SED-Regime wie üblich Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht ehrt, rufen Bürgerrechtler zur eigenen Demonstration auf. Sie sorgen so für weltweite Aufmerksamkeit – und läuten das Jahr der Friedlichen Revolution ein

lvz.de, 15.1.2019

Spannender Auftakt der Reihe „30 Jahre Mauerfall“

Zahlreiche Gäste kamen am Montag in das Gemeindezentrum der evangelischen Kirchengemeinde St. Nikolai. TV-Journalist Siegbert Schefke und Pfarrer Christoph Gutsche berichteten in Jüterbog von ihren Erlebnissen in Leipzig im Oktober 1989. Zudem stand der Ausruf „Wir sind das Volk“ in der Diskussion

maz-online.de, 15.1.2019


14.1.2019


Nicolas Offenstadt

„Das verschwundene Land“

Der französische Historiker Nicolas Offenstadt ist über Jahre immer wieder nach Ostdeutschland gereist. Er war überrascht, wie viel noch von der DDR übrig ist und wie die Menschen damit umgehen. Über seine Entdeckungen und Begegnungen hat er ein Buch geschrieben – für das französische Publikum

deutschlandfunk.de, 14.1.2019


13.1.2019


Schauspielerin Thalbach freut sich über DDR-Filme

Obwohl sie auch unter dem sozialistischen Regime der DDR gelitten habe, hat Schauspielerin Katharina Thalbach auch gute Erinnerungen an ihre Jugend im Osten Deutschlands. Deshalb freut sie sich über mehr mediale Aufmerksamkeit für die DDR

kn-online.de, 13.1.2019

100 Jahre Spartakusaufstand

Gedenken an ermordete Kommunisten verärgert DDR-Kritiker

Am Sonntag feiern und gedenken Menschen in Berlin Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht. Dabei sei die Haltung gegenüber den Kommunistenführern weitgehend unkritisch, sagt etwa die Bundesstiftung Aufarbeitung der SED-Diktatur

rbb24.de, 13.1.2019

Interview Wolfgang Niedecken

„Doch, das Lied war nötig“

1984 sollte BAP durch die DDR touren. 14 Konzerte waren schon gebucht, die Hallen ausverkauft. Dann kam es zum Eklat. Wie denkt Sänger Wolfgang Niedecken heute darüber?

lr-online.de, 13.1.2019


12.1.2019


Das ewige „Arschloch“

Er war Wortführer der oppositionellen Kulturszene in der DDR. Und er war ein Spitzel der Stasi. Eine Wiederbegegnung mit Sascha Anderson fast 30 Jahre nach dem Fall der Mauer

focus.de, 12.1.2019

Debatte um Einheitsdenkmal

Grütters: Friedliche Revolution nicht angemessen gewürdigt

Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) hat moniert, dass die friedliche Revolution vom Herbst 1989 bislang nicht angemessen gewürdigt wurde

monopol-magazin.de, 12.1.2019


11.1.2019


Friedliche Revolution: Wie das Erbe von 1989 missbraucht wird

In diesem Jahr jährt sich die Friedliche Revolution in der DDR zum 30. Mal. Gleichzeitig finden in drei ostdeutschen Bundesländern Wahlen statt. Wieviel beide Ereignisse miteinander zu tun haben, wurde bei einer Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung deutlich

vorwaerts.de, 11.1.2019


9.1.2019


Poetisches Roadmovie zur Zeit der Wende

Im vergangenen Jahr war Andreas Dresens Film "Gundermann" über den gleichnamigen DDR-Sänger, Baggerführer und Stasi-Spitzel ein Überraschungserfolg im Kino. Nun startet ein weiterer Film, der sich mit der DDR befasst: "Adam und Evelyn" von Andreas Goldstein - nach dem gleichnamigen 2008 erschienenen Roman von Ingo Schulze. Anne Kanis und Florian Teichtmeister spielen ein Paar, das in den letzten Wochen der DDR vor einer schicksalhaften Entscheidung steht.

Adam und Evelyn

ndr.de, 9.1.2019

Millionen für den Berliner Mauerweg

2019, 30 Jahre Mauerfall: Im Jubiläumsjahr spendiert der Berliner Senat dem Mauerweg ein umfangreiches Sanierungspaket. Die beliebte Touristenroute wird instandgesetzt und barrierefrei. Baubeginn ist aber erst 2020

dw.com, 9.1.2019


8.1.2019


2.414 Anträge in Halle

Immer weniger beantragen Akteneinsicht in Stasi-Unterlagen

Nur noch 2.414 Anträge auf Akteneinsicht sind in Halle bei der Außenstelle der Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen (BStU) im gesamten Jahr 2018 eingegangen. 2017 waren es noch gut 300 mehr, vor zehn Jahren mit 5.646 sogar mehr als das Doppelte

mz-web.de, 8.1.2019


6.1.2019


Zeitzeugen des Wendeherbstes

Der Förderverein des Potsdam-Museums erinnert zum 30. Jubiläum mit einer Veranstaltungsreihe an die Friedliche Revolution 1989 in Potsdam

maz-online.de, 6.1.2019

Kommentar über die deutsche Teilung

Das schwierige Erbe der DDR

Die bittere Teilung in zwei deutsche Staaten mit völlig konträren Systemen prägt unsere Gesellschaft vielerorts bis heute, meint unser Kommentator Peter Gärtner

weser-kurier.de, 6.1.2019


5.1.2019


Mutter gibt nicht auf: Tochter nach 41 Jahren gefunden

Wurde eine Mutter von der DDR belogen und betrogen um ihr angeblich verstorbenes Kind? Eine Exhumierung brachte Klarheit

abendblatt.de, 5.1.2019

Leseraufruf und Schülerwettbewerb

Der Tagesspiegel sucht Ihre Geschichten zum Mauerfall-Jubiläum

2019 erinnert sich Berlin an Revolution und den Mauerfall vor 30 Jahren. Und wir suchen Familiengeschichten – große und kleine

tagesspiegel.de, 5.1.2019

Ex-DDR-Bürgerrechtler warnt vor Verwässerung des Erinnerns an 1989

Der Leiter der Leipziger Stasi-Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke", Tobias Hollitzer, warnt vor einer thematischen Beliebigkeit des Leipziger Lichtfestes

evangelisch.de, 5.1.2019

Heimat DDR

Mama aus dem Märchenland

Wie erklärt man einem Vierjährigen die DDR? Die Diktatur? Also etwas, was die meisten Erwachsenen nicht verstehen?

berliner-zeitung.de, 5.1.2019


4.1.2019


Ex-Gedenkstättenleiter

Erster öffentlicher Auftritt: Union lädt Hubertus Knabe ein

Bei einem Pressegespräch der Fraktion soll Hubertus Knabe am Montag als Experte auftreten

morgenpost.de, 4.1.2019

Zeitzeugen des Wendeherbstes

Der Förderverein des Potsdam-Museums erinnert zum 30. Jubiläum mit einer Veranstaltungsreihe an die Friedliche Revolution 1989 in Potsdam

maz-online.de, 4.1.2019

Nadine Warmuth

Das dunkle Stasi-Geheimnis ihrer Familie

berliner-kurier.de, 4.1.2019


3.1.2019


Berliner Mauer: 2018 mehr als 1,1 Millionen Besucher

Mehr als 1,1 Millionen Menschen haben im vergangenen Jahr die Gedenkstätte Berliner Mauer besucht. Das sei ein Rekord, hieß es in einer Mitteilung am Donnerstag. Die zentrale Gedenkstätte an der Bernauer Straße gehört zur Stiftung Berliner Mauer, die ihre Arbeit vor zehn Jahren aufnahm

t-online.de, 3.1.2018

Leben in der DDR Anfang 1989

Als die Mauer noch 100 Jahre stehen sollte

Vor 30 Jahren sollte die Mauer noch 100 Jahre stehen

Wie der Frust in der DDR-Bevölkerung merklich wuchs - und was in der Zeitung nicht zu lesen war

mz-web.de, 3.1.2019


2.1.2019


Etat von 500.000 Euro

Thüringen unterstützt Gedenken zum 30. Jahrestag des Mauerfalls

Mit mehr als 100 Projekten und Gedenkveranstaltungen will Thüringen in diesem Jahr an den Mauerfall vor 30 Jahren erinnern. Als Bundesland mit dem längsten innerdeutschen Grenzabschnitt von 763 Kilometern habe Thüringen eine besondere Aufgabe, sagte Staatssekretärin Babette Winter MDR THÜRINGEN. Für die Veranstaltungen stehen insgesamt 90.000 Euro bereit. Zudem wurde der Etat der Grenzmuseen um 75 Prozent auf eine halbe Million Euro aufgestockt. Damit sollen sie als Lernorte der Demokratie weiter gestärkt werden

mdr.de, 2.1.2019

Museum lüftet Geheimnisse der Stasi in Oschatz

Wie viele Leute arbeiteten früher für den Geheimdienst Staatssicherheit in Oschatz? Wie kamen sie an die Informationen heran? Diese Fragen beantwortet eine Sonderschau im Stadt- und Waagenmuseum

lvz.de, 2.1.2019

Nadine Warmuth Stasi, Familienverrat und ein geraubtes Kind

Nadine Warmuth spricht erstmals über ihre DDR-Vergangenheit und ein dunkles Geheimnis. Dabei gewährt sie exklusive Einblicke in die Stasi-Akte der Familie

bunte.de, 2.1.2019

DDR-Geschichte

Dokumentarfilmerin beklagt Mangel im Fernsehprogramm

Die DDR-Geschichte ist nach Ansicht von Dokumentarfilmerin Annette Baumeister im deutschen Fernsehen unterrepräsentiert

deutschlandfunk.de, 2.1.2019

Homosexualität in der DDR

Verwirrnis, eine Reise durch die DDR-Geschichte

lesering.de, 2.1.2019

Innenminister: Streitfall Treuhand neu diskutieren

Die Rolle der Treuhand, die nach der Wende die DDRBetriebe privatisierte, ist noch immer umstritten und kaum aufgearbeitet. Innenminister Georg Maier möchte nun eine Debatte anstoßen

insuedthueringen.de, 2.1.2019

Neuer Artikel vom 2.1. bei "Artikel zu Zwangsadoptionen in der DDR"


1.1.2019


Kommentar

Wir sollten das Mauerfall-Jubiläum nicht Dieter Bohlen überlassen

Haben Sie schon mal nachgeschaut, wie in Berlin das 30-jährige Jubiläum des Mauerfalls gefeiert werden soll? Welche Veranstaltungen die Stadt in diesem besonderen Jahr 2019 im Programm hat?

berliner-zeitung.de, 1.1.2019

Mauertote

Wer am Eisernen Vorhang starb

Der Berliner Forschungsverbund SED-Staat startet ein neues Großprojekt zum Tod von DDR-Bürgern an den Grenzen

tagesspiegel.de, 1.1.2019