Aktuell: April 2019


14.4.2019


Lesung mit Marie Luise Knopp

„Schmusekurs mit der Stasi war vorbei“

Opladen Marie Luise Knopp las im Funkenturm aus ihrem Buch über ihre Zeit im Gefängnis Hoheneck in der DDR

rp-online.de, 14.4.2019

Wer überlebte, schwieg

Der Historiker Andreas Petersen schildert, wie das Stalintrauma deutscher Kommunisten, die aus dem Exil in der Sowjetunion zurückkehrten, die politische Entwicklung der jungen DDR prägte

sueddeutsche.de, 14.4.2019

Uwe Kockisch im Interview

Was mich der DDR-Knast gelehrt hat

berliner-kurier.de, 14.4.2019


13.4.2019


Großes Interesse an der Podiumsdiskussion zur Stasi-Ausstellung in Ratzeburg

Eine Debatte über die Zeit vor und nach der Grenzöffnung und den Umgang mit den Erfahrungen der Menschen verfolgten mehr als 100 Zuhörer im Rathaussaal Ratzeburg

ln-online.de, 13.4.2019

Brüchiges Papier, schwierige Digitalisierung

Wie weiter mit den Stasi-Akten?

Dreißig Jahre nach dem Ende der DDR wird erneut darüber diskutiert, wie es mit den Akten der Stasi weitergeht. Es geht konkret um 111 Kilometer Akten, die der Geheimdienst hinterlassen hat. Dabei hätte wohl niemand in der Stasi gedacht, dass die Unterlagen mal zu einem Denkmal erklärt würden. Doch nun werden sie für die Nachwelt aufbewahrt. Aber diese Aufbewahrung sorgt inzwischen für einige Probleme

mdr.de, 13.4.2019


11.4.2019


Neuer Artikel vom 11.4. zur Flucht über Bulgarien bei "Artikel zur Flucht aus der DDR"

Lesung zu Stasi und Familie in Alt Ruppin

Hat jemand in der Familie heimlich Informationen an die Stasi geliefert? Für viele Ostdeutsche ist das bis heute unklar. Martin Ahrends hat mit Zeitzeugen gesprochen und die Geschichten aufgeschrieben

maz-online.de, 11.4.2019

STASI-GEBÄUDE IN ANKLAM

SPD möchte eine Art DDR-Gedenkstätte

Einst Stasi-Dienststelle mit Arrestzellen, heute Standort der Kreisverwaltung: Das Gebäude in der Anklamer Ellenbogenstraße 2 soll zu einem Erinnerungsort werden. Nur wie ist noch nicht klar

nordkurier.de, 11.4.2019

Aufarbeitung des SED-Unrechts: Etwa 3000 verfolgte DDR-Schüler ohne Entschädigung

Ex-Landesbeauftragter ist für eine Aufarbeitung des SED-Unrechts richtet Petition an den Bundestag

thueringer-allgemeine.de, 11.4.2019


10.4.2019


Nach rbb-Recherchen

Grütters distanziert sich von Studie zu Grenztoten

Eine Studie kam 2017 zu dem Schluss, dass es an der innerdeutschen Grenze 327 Tote gegeben haben soll. Doch rbb-Recherchen zeigten, dass das nicht stimmt. Nun hat sich auch Kulturstaatsministerin Monika Grütters von den Zahlen distanziert

rbb24.de, 10.4.2019


9.4.2019


„Stasi-Vorwurf“: Abgeordnete verlangen Aufklärung

Der Vorwurf, dass das Jobcenter Ostprignitz-Ruppin mit „Stasi-Methoden“ arbeitet, wird wohl am Donnerstag den Kreistag beschäftigen. Mehrere Fraktionen erwarten Antwort auf ihre Fragen von Landrat Ralf Reinhardt (SPD)

maz-online.de, 9.4.2019

Video (4 Min.)

Die Gastarbeiterkinder der DDR

Liebesbeziehungen und Ehen mit Vertragsarbeitern waren in der DDR verboten. Verhindern konnte das die Partei aber nicht. Die Kinder, die aus diesen Beziehungen entstanden, leiden bis heute darunter

zdf.de, 9.4.2019


8.4.2019


Spuren der DDR-Staatsgrenze in Potsdam

Die Spuren der deutsch-deutschen Teilung sind in Potsdam fast komplett verschwunden. Nun erinnern acht Stelen zwischen Villa Schöningen und Villa Gutmann am Ufer des Jungfernsees an das Sperrgebiet der DDR-Staatsgrenze zu West-Berlin

taz.de, 8.4.2019

Interview: Ostdeutsche Kunst ist nicht DDR-Kunst

Potsdam plant ein Museum für "DDR-Kunst". Ein überholter Begriff, findet der Dresdner Kulturwissenschaftler Paul Kaiser

br.de, 8.4.2019

Das Ende der DDR

Beginn der großen Freiheit?

Überlegungen von Marius Hasenheit

deutschlandfunkkultur.de, 8.4.2019

Sanierung von DDR-Altlasten

Giftiges Erbe in Bitterfeld-Wolfen

Die DDR-Chemieindustrie in Bitterfeld und Wolfen hat Grundwasser und Böden nachhaltig verseucht. 200 Millionen Kubikmeter giftiges Grundwasser warten 30 Jahre nach dem Fall der Mauer immer noch auf eine nachhaltige Sanierung. Geschieht dies nicht, muss weiter gereinigt und gepumpt werden – zu enormen Kosten

deutschlandfunk.de, 8.4.2019

Potsdam

Geschichtspfad erinnert an die DDR-Grenze

In Potsdam soll künftig ein sogenannter Geschichtspfad an die Grenze zwischen der ehemaligen DDR und West-Berlin erinnern

deutschlandfunk.de, 8.4.2019


7.4.2019


Prostitution in der DDR

Zeitzeugen gesucht

Sex gegen Geld war in Ostdeutschland verboten - und doch alltäglich, ob für Devisen in Interhotels oder auf dem Straßenstrich, in edlen Nachtbars der Großstädte oder in der Provinz. SPIEGEL TV sucht Zeitzeugen, die davon erzählen

spiegel.de, 7.4.2019

Politiker der Linken planen Feierlichkeit zum 70. Jahrestag der DDR-Gründung

Während die Vorbereitungen für die Festlichkeiten zum 30. Jahrestag des Mauerfalls am 9. November 2019 in der Hauptstadt in vollem Gange sind, bereiten Politiker der Linken-Partei in Berlin-Lichtenberg eine „würdevolle Veranstaltung“ zum 70. Jahrestag zur Gründung der DDR vor

epochtimes.de, 7.4.2019

Voll der Osten – 
Leben in der DDR

Das Heimatmuseum der Stadt Herrnhut präsentiert derzeit die Fotoausstellung „Voll der Osten – Leben in der DDR“ von Harald Hauswald mit Texten von Stefan Wolle. Im Mittelpunkt stehen dabei die 80er Jahre in der Deutschen Demokratischen Republik. Die Sichtweise darauf liegt natürlich im Auge des Betrachters

alles-lausitz.de, 7.4.2019


6.4.2019


Dokumentation über die DDR

Matrose auf sinkendem Schiff

Väter-Doku: Andreas Goldsteins Essayfilm „Der Funktionär“ über den SED-Politiker Klaus Gysi

tagesspiegel.de, 6.4.2019

30 Jahre Deutsche Einheit

Jubiläums-Kommission: Kritik an Ernennung Platzecks zum Vorsitzenden

Dieses und nächstes Jahr stehen der Bundesrepublik einige Jubiläen ins Haus. 30 Jahre friedliche Revolution und 30 Jahre Deutsche Einheit. Gerade erst beschloss das Bundeskabinett ein Jubiläumskonzept und die Einsetzung einer Kommission, die die Organisation der Jubiläums-Festlichkeiten koordinieren soll. Der ehemalige Ministerpräsident Brandenburgs, Matthias Platzeck, wurde zum Kommissionsvorsitzenden ernannt. Die Personalie hat jedoch auch Kritiker

mdr.de, 6.4.2019


5.4.2019


30 Jahre friedliche Revolution

Erinnerung an einen Brückenbauer

Peter Model wäre heute 80 Jahre alt geworden. Er gründete 1987 die Umweltgruppe Cottbus, die zur wichtigsten Opposition im damaligen Bezirk heranwuchs

lr-online.de, 5.4.2019

Haben die nur Beton im Kopf?

Linke feiert lieber 70. Jahrestag der DDR statt 30 Jahre Mauerfall

Am 9. November feiert ganz Deutschland den 30. Jahrestag des Mauerfalls. Ganz Deutschland? Ein kleine Gruppe der Linke-Partei in Lichtenberg bejubelt lieber 70 Jahre DDR

bz-berlin.de, 5.4.2019

Stasi-Akten und Militärgefängnis im Fokus

Wie kann ich meine Stasi-Akten einsehen? Einen Beratungstag bietet das Grenzlandmuseum Eichsfeld in Teistungen am 11. April an. Für 19 Uhr ist ein Vortrag über das Militärgefängnis Schwedt geplant

goettinger-tageblatt.de, 5.4.2019


4.4.2019


Buch von Ibrahim Böhmes Tochter

Mein Vater, der Stasi-Spitzel

Er kam und ging, wann er wollte: Ibrahim Böhme (1944-1999) war alles andere als ein guter Familienvater. „Ich musste immer auf ihn warten“, sagt Tatjana Böhme-Mehner

bz-berlin.de, 4.4.2019

Neuer Artikel vom 4.4.2019 zu den Spitzenfunktionären der DDR bei "Artikel zur DDR"


3.4.2019


STASI-UNTERLAGENBEHÖRDE

Die Arbeit mit den Stasi-Akten macht die Beschäftigten krank

Mitarbeiter fehlen durchschnittlich 30 Tage im Jahr. In keiner anderen Bundesbehörde fallen Mitarbeiter so lange aus

morgenpost.de, 3.4.2019

ATOMARE ZWISCHENFÄLLE

Neue Stasi-Enthüllungen zum Kernkraftwerk Lubmin

Welche Rolle spielte die Stasi im streng abgeschirmten Kernkraftwerk Lubmin? In einem neuen Buch geht es um Industriespionage, atomare Zwischenfälle und permanente Materialprobleme

nordkurier.de, 3.4.2019

Vor 30 Jahren schaffte die DDR den Schießbefehl ab

Die Anordnung an die Grenzsoldaten, künftig nicht mehr auf Republikflüchtlinge zu schießen, gab Verteidigungsminister Streletz am 3. April 1989 nur mündlich. Die DDR wollte die Existenz des Schießbefehls nicht durch einen schriftlichen Widerruf dokumentieren

maz-online.de, 3.4.2019


1.4.2019


Neuer Artikel vom 1.4. zu Auschwitz und Staatssicherheit bei "Artikel zur Geheimpolizei Stasi"