Zur Arbeit als Zeitzeuge

Videos, Audio

Zeitzeugenberichte sind in meinem Portal jeweils in den Themenrubriken als Videos, Audios oder auch Artikeln zu finden. Die Dokumente hier beziehen sich auf die Arbeit als Zeitzeuge/n an sich bzw. sind Sammlungen allgemeiner Zeitzeugenberichte.


Reihe "Stimmen der Opposition"

34 ausführliche Interviews. Zeitzeugen werden von Schülern befragt.


Peter Keup wuchs in der DDR auf, war Turniertänzer und gehörte sogar zum Nationalteam der DDR. Zugleich wurde er von der Geheimpolizei Stasi observiert und durfte nicht in den Westen reisen. Peter Keup unternahm einen Fluchtversuch, scheiterte, kam in Haft und wurde schließlich per Freikauf in die Bundesrepublik abgeschoben. Im Interview, aufgenommen am Rand der 3. Regionalkonferenz des Koordinierenden Zeitzeugenbüros (KZB), spricht Peter Keup über seine Erfahrungen als Zeitzeuge an Schulen und anderen Lernorten, verrät, welche Frage seine Zuhörer_innen besonders interessiert und warum die Bildungsarbeit sein ganzes Leben verändert hat.

 

Das KZB ist eine gemeinsame Servicestelle der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, der Bundesstiftung Aufarbeitung und der Stiftung Berliner Mauer. Gefördert vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

© DeineGeschichte, www.youtube.com


© Ludolf Dahmen, www.vimeo.com

Multimedia-Reportage über die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, von 1951 - 1989 zentrales Untersuchungsgefängnis des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR. Heute führen ehemalige Häftlinge Besuchergruppen als Zeitzeugen durch die Gedenkstätte


Audio


Geschichte(n) erzählen: 10 Jahre Zeitzeugenbuero.de

Das Zeitzeugenportal www.zeitzeugenbuero.de der Bundesstiftung Aufarbeitung besteht seit 10 Jahren und versammelt aktuell über 360 Biografien zu den Jahrzehnten der SED-Diktatur, der deutschen Teilung sowie zum Wiedervereinigungsprozess. Für viele Menschen, die sich mit DDR-Geschichte auseinandersetzen – sei es in der Schule, in außerschulischen Bildungseinrichtungen oder in den Medien – ist das Portal zu einem festen Anlaufpunkt geworden

bundesstiftung-aufarbeitung.de, 15.8.2019