Tag der Deutsche Einheit 2016


Feier in Dresden

Das bewegt uns am Tag der Einheit

Sprengstoffanschläge, Rassismus, der Aufmarsch von radikalen Gruppen: Das Fest zum Tag der Deutschen Einheit findet unter schwierigen Bedingungen statt. Was bewegt die Menschen, die an der Feier teilnehmen?

spiegel.de, 3.10.2016

Journalist Alexander Osang erinnert sich zum Tag der deutschen Einheit an die Wendezeit – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/24829408 ©2016

Nach dem Mauerfall

Ein Jahr des Fliegens - Erinnerungen an die Wendezeit

Journalist Alexander Osang erinnert sich zum Tag der deutschen Einheit an die Wendezeit

berliner-zeitung.de, 2.10.2016

Stimmen vor Einheitsfeier

Merkel: "Alle sind das Volk"

In Dresden haben die 26. Einheitsfeierlichkeiten begonnen. Mitten in Sachsen, der Hochburg der Rechten. "Wir sind das Volk" brüllen sie dort - den Spruch, der einst für die friedliche Revolution in der DDR stand. Politiker wie Bürgerrechtler finden klare Worte zum Rechtsextremismus im Osten der Republik

heute.de, 1.10.2016

Dreitägiges Bürgerfest in Dresden zum Tag der Deutschen Einheit

Von Rumba über Walzer bis hin zur Tanzperformance Tag der Deutschen Einheit – Beim dreitägigen Bürgerfest ist Tanzen ein Schwerpunkt

jenapolis.de, 25.9.2016

Religionen gestalten Tag der Deutschen Einheit in Dresden mit

An den zentralen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in Dresden beteiligen sich auch die Kirchen und weitere Religionsgemeinschaften. Darunter auch Muslime, Bahai, Buddhisten, Christen, Juden und Sikhs

islamiq.de, 24.9.2016

Tag der Deutschen Einheit in Dresden

Linke Gruppen rufen indirekt zu Gewalt auf

mz-web.de, 20.9.2016

App zum Tag der Deutschen Einheit

sz-online.de, 9.9.2016


© Goldfinger200, www.youtube.com

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat am Tag der deutschen Einheit für ein selbstbewusstes, weltoffenes und vielfältiges Deutschland geworben. "Das Paradies auf Erden ist hier nicht. Aber viele Menschen, die es verzweifelt suchen, vermuten es nirgendwo häufiger als in Deutschland", sagte der CDU-Politiker am Montag beim zentralen Festakt in der Dresdner Semperoper.

Er monierte, dass die Deutschen das Bild ihres eigenen Landes viel zu negativ darstellten. "Wir können und dürfen durchaus etwas mehr Selbstbewusstsein und Optimismus zeigen", sagte er. Deutschland könne sich "durchaus eine kleine Dosis Zufriedenheit" erlauben, wenn nicht sogar ein Glücksgefühl.


© FreistaatSachsen, www.youtube.com

Der Freistaat Sachsen war 2016 Ausrichter des Tages der Deutschen Einheit. Die Feierlichkeiten fanden in der Landeshauptstadt Dresden statt. Der Festakt am 3. Oktober wurde im mdr übertragen