Videos zur Opposition in der DDR


Viele interessante Videos finden Sie auf der Seite www.jugendopposition.de in den einzelnen Rubriken. Rechts gekennzeichnet durch das Symobl eines Filmstreifens.

Ebenfalls viele Videos von Zeitzeugen finden Sie im Archiv Bürgerbewegung.


Reihe "Stimmen der Opposition"

34 ausführliche Interviews. Zeitzeugen werden von Schülern befragt.


Eduard Fiedler: Weg in die Opposition

Eduard Fiedler war seit Mitte der 80er Jahre katholischer Gemeindereferent in Heiligenstadt (Thüringen). Als er 1989 von den ersten oppositionellen Aktivitäten in der DDR hörte, überwog bei ihm zunächst die Angst vor einer Niederschlagung des aufkeimenden Widerstands. Ermuntert durch die Leipziger Montagsdemonstrationen und diverse Oppositionsgruppen wurde Fiedler selbst aktiv und organisierte Friedensgebete in seiner Gemeinde.

gedaechtnisdernation, youtube.com, 27.4.2015

Ehrhart Neubert: Handeln für den Frieden

Ehrhart Neubert arbeitete seit 1973 als Pfarrer in der Evangelischen Studentengemeinde (ESG) in Weimar, in der sich ab 1979 ein Friedenskreis bildete. Neubert beschreibt dessen Arbeit und die Versuche des DDR-Staates, die Opposition in Weimar zu zerschlagen

gedaechtnisdernation, youtube.com, 21.7.2015

Siegbert Schefke: DDR-Opposition in den 1980er Jahren (1)

Siegbert Schefke, damals Student und später Journalist, über die schwierige Suche nach „Anders-denkenden" und „Gleichgesinnten"

GDN1970bis1979, www.youtube.com

Siegbert Schefke: DDR-Opposition in den 1980er Jahren (2)

Der Journalist Siegbert Schefke über den Beginn seiner oppositionellen journalistischen Arbeit in der DDR und die Überwachung durch die Stasi.

GDN1970bis1979, www.youtube.com

Siegbert Schefke: Umweltbibliothek

Siegbert Schefke, ehemaliger DDR-Oppositioneller, schildert Aktivitäten der Ostberliner Umweltbibliothek, einem Treffpunkt für Menschenrechtsaktivisten unter dem schützenden Dach der Kirche.

GDN1970bis1979, www.youtube.com

Filme mit Siegfried Jenkner über die Belter-Gruppe

Die Belter-Gruppe war ein Teil des studentischen Widerstandes in der DDR an der Universität Leipzig. Kopf der Gruppe war Herbert Belter, der 1951 hingerichtet wurde. Weitere neun Mitglieder wurden 1950 verhaftet und zu mehrjährigen Straflageraufenthalten verurteilt. (Zitiert aus Wikipedia)

Filme mit Pfarrer Lothar König

Lothar König wurde ursprünglich zum Zerspanungsfacharbeiter ausgebildet. Ab 1975 begann er eine Ausbildung als Diakon in Eisenach. Nach deren Abschluss studierte er evangelische Theologie in Erfurt und Jena. König wurde Pastor der Evangelischen Kirche der Kirchenprovinz Sachsen.

Ab 1986 war er Pfarrer in Merseburg. Hier engagierte er sich mit seiner Jungen Gemeinde gegen die DDR-Staatsmacht und organisierte die dortigen Montagsdemos mit. Das Ministerium für Staatssicherheit legte über ihn eine umfangreiche Akte mit Abhörprotokollen an. Später wurde König Jugendpfarrer in Jena und führte nach dem Mauerfall die Junge Gemeinde weiter.

Siegbert Schefke: DDR-Opposition in den 1980er Jahren (Teil 1)

Siegbert Schefke, damals Student und später Journalist, über die schwierige Suche nach „Anders-denkenden" und „Gleichgesinnten".

GDN1970bis1979, www.youtube.com, 2.9.2011

DDR-Opposition ohne Massenbasis

Thomas Krüger, damals Bürgerrechtler und Mitglied des Neuen Forums, über die Oppositionsbewegung in der DDR und den Betrug der SED bei den Kommunalwahlen 1989.

GDN1970bis1979, www.youtube, 2.9.2011

Hagen Koch: Wie wird man Stasi-Aussteiger?

Hagen Koch, damals beim Stasi-Wachregiment Feliks Dzierzynski, über Schikanen durch die Stasi.

7.46 Min.

GDN1950bis1959, www.youtube.com, 2.9.2011

Thomas Krüger: Die DDR-Opposition und die Maueröffnung

Thomas Krüger, damals Mitglied des Neuen Forums, über seine Sorge unmittelbar nach der Maueröffnung, dass politische Veränderungen in der DDR nun nicht mehr gefragt seien.

www.youtube.com, 2.9.2011

Wolf Biermann und die Opposition in der DDR

www.youtube.com, 26.8.2011

Wolf Biermann: Auswirkungen des NATO-Doppelbeschlusses

GDN1980bis1989, youtube.com, 12.8.2011

Christoph Dieckmann: Die Rolle der Kirche für die DDR-Opposition

Der Theologe und Journalist Christoph Dieckmann über das "Schutzdach", das die Kirche in der DDR den Oppositionellen bot. Nach 1989 verloren die Gotteshäuser diese besondere Funktion, sodass es zwangsläufig zu einer Entpolitisierung der Kirche kam.

www.youtube.com, 12.8.2011

Wolf Biermann: Unterwegs ausgebürgert

Liedermacher Wolf Biermann erzählt, dass er kurz nach seinem Kölner Konzert im November 1976 von seiner Ausbürgerung aus der DDR erfuhr - per Autoradio.

www.youtube.com, 12.8.2011

Wolf Biermann: Folgen seiner Ausbürgerung für Freunde und Fans in der DDR

Liedermacher Wolf Biermann ist der SED im Nachhinein dankbar dafür, dass sie ihn verboten hat -- allerdings kamen einige seiner Unterstützer in der DDR weniger glimpflich davon und wurden nach seiner Ausbürgerung inhaftiert.

www.youtube.com, 12.8.2011

Renate Ellmenreich: Opposition in Jena

Renate Ellmenreich, die damals in der evangelischen Kirchengemeinde in Jena arbeitete, kam über die Junge Gemeinde in Kontakt mit der Jenaer Oppositionsszene. Sie hatte die Gängelungen in der Öffentlichkeit satt und störte sich an den rigorosen Reisebeschränkungen.

GDN1970bis1979, youtube.com, 15.3.2012


Vera Lengsfeld: DDR-Opposition und Wiederveinigung

GDN1980bis1989, youtube.com, 12.8.2011

Roland Jahn: Unterstützung der DDR-Opposition im Westen

GDN1970bis1979, youtube.com, 12.8.2011

Rudi Thurow: Brutales Vorgehen gegen DDR-Opposition

GDN1980bis1989, youtube.com, 20.9.2011


© Gruene, youtube.com